Pferdgestützte Intervention:
Welche Massnahmen ich in diesem Bereich anbieten kann, richtet auch stark nach der jeweiligen Pferdesituation. Diese kann sich auch kurzfristig ändern, eine Rücksprache zur Abklärung der Möglichkeiten ist darum in jedem Fall ratsam. Da Pferde lebendige Individuen sind, müssen wir ihre Wesenheit sowie ihre tägliche Form respektieren, und diese in unserem Handeln berücksichtigen.
Im Moment verfüge ich über drei Pferde, welche in einer kleinen Herde auf einem Bauernhof in Liebenswiller, Frankreich, leben. Phoenix ist ein Schecke und Criollo Wallach. Phoenix ist ein älteres Pferd, eher ruhig vom Charakter her, und dem Menschen sehr zugewandt. Er hat schon viel Therapieerfahrung auch mit behinderten Menschen. Ausser ihm gibt es noch Serhia, ein neunjähriges, polnisches Kaltblut, ebenfalls gescheckt, sowie Daylight, eine grössere Warmblut Stute.

Begegnung mit dem Pferd

Aktuell biete ich ein Treffen mit der Pferdeherde und ein spazieren mit den erwähnten Pferden an. Die Dauer und der Preis für dieses Angebot ist nicht fix, sondern richtet sich nach Möglichkeiten und Bedürfnissen, wobei Sie diese bestimmen. Für mehr Infos, kontaktieren Sie mich, und schauen sie sich den Flyer auf der Download Seite an.

AKTION

Im Bereich gesprächsgestütze Interventionen bietet sich ein Setting von sieben Sitzungen à 1,5 h an. Dieses Gesamtpaket kostet als Einstiegspreis sfr 800.- , statt wie üblich sfr 1120.- . Der normale Preis von sfr 160.- per Einzelsitzung von 1,5 Stunden bleibt sich gleich.