Gesprächsbegleitung & Setting

Meiner Arbeit im Gesprächsbereich liegen die Gedanke und Entwürfe des psychografischen Modells, wie es von Besteck/de Roche vorgestellt worden ist, zugrunde. Sie haben unter dem Namen HEB Coaching, welcher sich auf dieses Modell bezieht, eine Methodik erschaffen, die das Wissen und die Arbeitsstrukturen für eine lösungs – und systemorientierte Gesprächsarbeit zur Verfügung stellt.

Anhand dieser Strukturen begleite ich Sie durch einen individuellen Prozess, ich welchem es darum geht, Lösungswege für vorhandene Probleme oder Themen zu finden, und zu diese zu gehen.
Dabei nehme ich eine begleitende Rolle ein, das heisst Sie sind und bleiben als KlientIn ExpertIn für die von Ihnen eingebrachten thematischen Inhalte. Als Begleiter bin ich für das Berücksichtigen der Arbeitsstrukturen zuständig. Meine Aufgabe ist es, Sie durch diese hindurch zu führen, mit dem Ziel die jeweils aktuelle Sitzung wenn möglich  mit einer gangbaren Lösungsstrategie abzuschliessen. Den Lösungsweg zu beschreiten, und die gewonnen Erkenntnisse in den Alltag zu übertragen wird danach ihre Aufgabe sein, und kann durch geeignete Massnahmen und Aufgaben unterstützt werden, wenn Sie das wünschen. Die Resultate und Erkenntnisse, die Sie auf diesem Weg machen, können als Basis für die nächste Sitzung dienen. So werde Sie in einem zirkulären Prozess ihrem individuellen Ziel immer einen Schritt näher kommen.

Je nach Situation gibt es für unterschiedliche KlientInnen verschiedene Settings. Meine Angebote umfassen Einzelsitzungen, Gruppensitzungen und Paargespräche, welche in unterschiedlichen Sitzungsformaten durchgeführt werden. Ich biete zudem eine Persönlichkeitsanalyse, das «7 P Programm», an.
Ebenso variiert die Sitzungsanzahl und die Frequenz. Die angebotenen Settings richten sich nach erfolgreichen Erfahrungen aus dem Coachingbereich, sie können jedoch auch a Ihren persönlichen Vorstellungen und Bedürfnisse angepasst werden.
Es ist auch möglich und kann sinnvoll sein eine gesprächsorientierte Begleitung mit Einheiten aus der Reittherapie zu kombinieren. Einzelheiten, Häufigkeit und Preise können gerne mit mir abgesprochen werden. Kontaktieren Sie mich hierzu bitte, über die Angaben auf der Kontaktseite oder mit dem Kontaktformular.

HEB Modell

Wir erleben uns als Menschen gegenseitig vor allem im Verhalten. Daraus wiederum können wir gewisse Dinge schliessen, aber genau genommen sind wir hier bereits im Bereich der Interpretation angelangt. Wenn wir etwas ändern möchten, so ist das wiederum auch nur möglich, wenn es bis in den Bereich des Verhaltens durchdringt. Es ist deshalb grundsätzlich diesen Bereich genauer zu betrachten. Im HEB Coaching wird dieser «Verhaltensbereich» in drei einzelne Grund- oder Lebensbereiche aufgeteilt,

•    Handeln

•    Erkennen

•    Beziehen

oder eben: HEB.

Ein weiteres Element ist das emotionale Wertesystem. Es ist ebenfalls individuell einzigartig, und lässt sich nicht wie die Lebensbereiche betrachten und beschreiben. Es steht in Verbindung mit allen drei Lebensbereichen, und beeinflusst diese und umgekehrt. Es ist in der HEB Arbeit als diagnostisches Mittel vor allem in Verbindung mit der Atemqualität wichtig. Es liefert unter anderem auch die Motivation zur Veränderung.

Es werden den drei Lebensbereichen noch je sieben  Potentialebenen und sieben Gestaltungsebenen zugeordnet. Sie werden weniger häufig direkt genutzt, und ich möchte sie deshalb nicht hier im Einzelnen auflisten. Direkt zur Anwendung kommen sie zum Beispiel in der Persönlichkeitsanalyse oder in der Ressourcenarbeit.

Die HEB Begleitarbeit, heute neudeutsch auch als Coaching bezeichnet, besteht zusammengefasst aus der Nutzung der beschriebenen Elemente, verknüpft mit Gesprächshaltungen und -techniken aus der lösungsorientierten Arbeit nach de Shazer/Berg. Zusätzlich werden einzelne, zum Teil abgewandelte Werkzeuge, Übungen und Sprachgestaltungen etc. aus dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren) nach Bandler/Grinder genutzt, sowie Aufstellungs – und Skulpturtechniken aus systemisch orientierten Arbeiten.

Einzelbegleitung:

Das Einzelcoaching besteht in der Regel aus einer Abfolge von 6 – 7 eineinhalb stündigen Sitzungen. Sie finden bei mir zuhause statt. In Absprache kann ich auch an einen von Ihnen gewählten Ort kommen, was mit Nebenkosten für Sie verbunden sein kann.

Da jede Sitzung eine in sich abgeschlossene Einheit darstellt, kann die Abfolge nach Bedarf und Absprache auch unterbrochen beziehungweise vor Ablauf des Sets beendet werden. Da es sich jedoch zum Teil um verschiedene Abläufe handelt, ist ein solches Vorgehen nicht a priori empfehlenswert. Im Ablauf eines Settings wird in der Regel ein Thema behandelt, es kann jedoch immer wieder verschiedene Aspekte betreffen, oder es können sogar andere Themen wichtig werden.

Psychosomatische Themen:

Für alle Themen mit psychosomatischem Inhalt gibt es ein eigenes Sitzungsformat, mit welchem eine spezielle Intervention zur Anwendung kommt. Diese ist auf die Aufschlüsselung der psychosomatisch entstandene Einschränkung zugeschnitten, und kann auf Wunsch auch einem üblichen Setting voran oder hintenan gestellt werden. Natürlich können diese Sitzungen auch als einzelne gebucht werden.

Gruppen- und Paarbegleitung:

Ich biete auch gesprächsbasierte Interventionen für Teams, Gruppen oder Familien an. Hier richtet sich die Anzahl der Sitzungen nach einer Absprache. Die Sitzungsdauer beträgt ungefähr zwei Stunden. Nach Ende der ersten Sitzung wird vereinbart, ob eine weitere sinnvoll oder notwendig ist. Die Sitzungen finden bei mir zuhause statt, oder an einem neutralen Ort Ihrer Wahl. Dies kann mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Eine Paarsitzung dauert ebenfalls zwei Stunden. Zur Zeit biete ich eine einmalige Intervention an.

Persönlichkeitsanalyse «Seven P»:

In einer drei bis vier Einzelsitzungen dauernden Einheit können Sie ein Persönlichkeitsprofil nach dem psychographischen HEB Modell im sogenannte «Seven P» Programm erstellen. Es heisst so, weil es sich mit den 7 Potentialebenen befasst. Ziel ist es, einen Einblick in die eigene Funktionsweise zu erhalten, und eventuell einen Änderungswunsch zu erkennen, und auch schon einzuleiten. Dieser kann danach in einem vertieften Prozess mittels Einzelsitzungen bearbeitet werden, falls Sie das wollen.

Pferdgestützte Einheiten:

Für die Einzel – und Paarbegleitung ist auch das Einbeziehen einer pferdgestützten Intervention denkbar. Diese richtet sich nach dem im Pferdebereich verfügbaren Angebot. Je nach Thema lassen sich Erkenntnisse aus dem Coachingprozess im Umgang mit dem Pferd ausprobieren, oder dort erlebtes direkt in einer Beratungssitzung verarbeiten. Kontaktieren Sie mich bezüglich Einzelheiten.

Reittherapie:

Eine reittherapeutische Begleitung ist auch als alleinige Massnahme in vielen Situationen zu empfehlen, sei es nach oder während schwieriger Krankheitsepisoden, zur psychischen Stabilisierung oder als milieutherapeutische Massnahme. KlientIn kann ebenfalls jeder sein, der von den wohltuenden Eigenschaften einer Aktivität in der Natur und der sozialen Kompetenz des Herdentieres Pferd lernen möchte. Es macht Sinn eine Sequenz von mindestens etwa zehn Einheiten in nicht allzu grossem Abstand zu planen, um eine spürbare Wirkung zu erzielen.